Presseinformation

29.08.2019

Steffen Scheller dankt den Einsatzkräften, Klinikmitarbeitern und Hilfsdiensten

Oberbürgermeister wünscht gute Genesung für Kinder und alle Unfallbeteiligte des gestrigen Busunfalls

„Der gestrige Einsatz bei dem Busunfall in der Bauhofstraße hat gezeigt, dass wir als Stadt mit unserer Leitstelle, dem Feuerwehr- und Rettungsdienst und unserem Klinikum gut aufgestellt und in der Lage sind, auch ein größeres Schadensereignis, wie den gestrigen sog. Massenanfall von Verletzten (MANV) zu bewältigen. In diesen Dank möchte ich ausdrücklich auch die Hilfsorganisationen DRK und Johanniter mit einbeziehen, die umgehend mit ihren Kräften vor Ort waren“, so Oberbürgermeister Steffen Scheller.

„Alle Kräfte vor Ort kennen sich und können sich aufeinander verlassen. Jeder weiß, was er zu tun hat. Dieses erfahrene Zusammenspiel ist der Garant für die schnelle und effektive Hilfe. Innerhalb kürzester Zeit konnten die Kinder und Erwachsenen versorgt, medizinisch untersucht und betreut werden. Kurz nach 19:00 Uhr konnte die Feuerwehr den beschädigten Bus sowie die beteiligten beiden PKW beräumen und die Unfallstelle wieder freigeben“, so OB Steffen Scheller.

Steffen Scheller, der sich auch persönlich bei der Einsatzleitung der Feuerwehr und der Leiterin des Klinikums bedankte, hat zudem mit der betroffenen Schule in Potsdam telefoniert und dem Direktor und der Klasse 7a die Unterstützung aus Brandenburg an der Havel zugesagt. „Wir wollen die Kinder der Klasse sehr gerne auch nochmal in unsere Stadt einladen, z.B. zu einer Bootsfahrt oder einem Tag im Freibad, sodass sie alle auch schöne Erinnerungen mit unserer Stadt verbinden“, so die Einladung des Oberbürgermeisters gegenüber dem Schuldirektor.

„Den Kindern und ihren Begleitern und natürlich auch der beteiligten Autofahrerin wünsche ich baldige und gute Genesung“ so Brandenburgs Rathauschef abschließend.